# 4 - Wusstet Ihr schon, dass...

Wusstet Ihr schon? | Halle - Das Gestern
von Katja Elsner

der Jägerberg keine natürliche Erhebung ist, sondern aufgeschüttet wurde?

Kardinal Albrecht, seit 1513 Erzbischof von Magdeburg, hatte die von seinem Vorgänger Erzbischof Ernst errichtete Moritzburg in Halle zu seiner Residenz erkoren. Weil er im Jahre 1534 einige Ratsmänner und Schöppen der Stadt Halle ihres Amtes enthob – die Herren hatten sich der lutherischen Lehre verschrieben – und sie aus der Stadt wies, wandten sich diese mit der Bitte um Unterstützung an den Kurfürsten Johann Friedrich von Sachsen.

Kardinal Albrecht aber fürchtete einen Einfall der Kursachsen und empfand die Nordseite der Moritzburg als zu wenig geschützt. Deshalb ließ er in den Jahren 1534 bis 1537 an eben dieser Nordseite eine Schanze aufwerfen und so die Befestigung der Stadt verstärken.

Der Braunschweiger Wallmeister Jobst Siebicke wurde mit dieser Arbeit beauftragt und ließ die Schanze 100 Meter lang und 20 Meter hoch aufschütten. Von diesen Ausmaßen ist heute nicht mehr viel zu sehen.

Den Namen Jägerberg erhielt der Wall im 17. Jahrhundert, weil dort das fürstliche Jäger- und Hundehaus stand.

Beitrag Teilen

Zurück